Nik Huber: Rietbergen „Cadillac Green“ | Auf Lager | Preis: 6.250,00€*
(*inkl. 16% MwSt. I Versandkosten auf Anfrage)

Nik Huber: Rietbergen „Cadillac Green“

„Cadillac Green“ – diese Farbe scheint wie gemacht für die „Rietbergen“, zumal sie im vorliegenden Highgloss-Finish nicht nur überwältigend rüberkommt, sondern auch die Formsprache des Modells richtig gut zur Geltung bringt.

Doch der Reihe nach: Bekanntlich hat Nik mit dieser Gitarre seine Interpretation einer großen Semi-Hollowbody Gitarre verwirklicht. Benannt nach dem Mädchennamen seiner Frau Ingrid ist dieses Modell mittlerweile fester Bestandteil seines Portfolios.

Naturgemäß im ES-Territorium (355/345) zuhause macht diese Gitarre nicht nur Blues & Jazz-Player glücklich, sondern kann auch handfesten Rock. „Don’t judge the book by the cover“ – diese Weisheit gilt gerade auch für dieses Exemplar, denn unter den Pick Up-Bedeckungen im Tronebucker-Look befinden sich zwei waschechte „Häussel“-Humbucker die per Push/Pull-Funktion am Tonregler splittbar sind und die Gitarre zum beschriebenen Allrounder machen. Das ideal zur Konstruktion passende Trapeze  Tailpiece gibt der Gitarre die besonderen Note.

Das Mahagony-Holz von Zargen und Rückseite ergibt im Open Pore-Finish einen gelungenen Kontrast zum  „Cadillac Green“ der Decke im High Gloss-Finish. Die seitlich am Rand transparent gelassene Curly Maple-Decke ergibt ein natürliches Binding. Das Makassar Ebony-Fretboard mit ebensolchem Headstock-Veneer vervollständigt die stimmige Optik. Als „i“-Tüpfelchen ist der „Nik Huber“-Schriftzug als „Mother of Pearl“-Headstock-Inlay umgesetzt.

Der kräftige aber angenehm spielbare Hals bekommt durch das Open Pore-Finish eine tolle Haptik (Holz-Feeling pur).

Da nach wie vor zutreffend, möchte ich abschließend Axel Heilhecker’s Statement zu einer Rietbergen-Schwester aus einer  älteren Ausgabe des Gitarren Connaisseur Magazins „Grand Gtrs“ zitieren: „Nik ist mit der Rietbergen eine Symbiose aus edlem Klang und entsprechender Optik gelungen: optisch, haptisch und klanglich noch ausreichend Sammler-Chic für’s typische Huber-Ouevre und trotzdem tief genug im Rock’n’Roll verwurzelt“.

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen – eine großartige Gitarre in wirklich allen Belangen, die mit gerade mal 3,2 kg auch noch angenehm leicht ist!

Galerie

Specs

Brand:

Model: Nik Huber: Rietbergen „Cadillac Green“

Serial No.: 0 3410

Type: ,

Body:

  • Body: Mahagony
  • Top: Maple

Neck:

  • Wood: Mahagony (glued-in)
  • Scale length: 648 mm / 25,5“
  • Shape: Rietbergen Standard (strong but handy "C")
  • Fretboard: Macassar Ebony
  • Radius: Compound 255-355mm / 10-14“
  • Inlays: Abalone Dots
  • Frets: M22 Medium Jumbo Frets, extra hard (2,49 x 1,19 mm)
  • Trussrod: Double Action (Single Rod, compressed)
  • Headstock: Macassar Ebony Veneer
  • Headstock-Inlay: Signature (Mother of Pearl)
  • Nut: Polished Bone

Colour/Finish:

Pick Ups / Electrics:

  • Neck: 1959 Humbucker with Tronebucker-Cover Cover (H. Häussel)
  • Bridge: 1959 Humbucker with Tronebucker-Cover (H. Häussel)
  • Wiring: Master Volume Control, Master Tone Control (Push/Pull for Coil Tap), 3-Way Toggle Switch with Macassar Ebony-Tip

Hardware:

  • Tuners: Gotoh / Nik Huber 510 with Ebony-Tunerbuttons
  • Bridge: Tune-O-Matic; Trapeze Tailpiece
  • Hardware finish: Aged Nickel

Other:

  • Weight:
  • Case: Nik Huber-branded Hardcase included

-Alle Angaben ohne Gewähr-

Nik Huber: Rietbergen „Cadillac Green“ | Auf Lager | Preis: 6.250,00€*

Webdesign by ModernPixel.de | © Lead Guitars 2018